Erforschung der nächsten Generation von Ladungsumschlagsgeräten - Ergebnisse aus dem iLoad-Projekt von Hiab

CARGOTEC CORPORATION, PRESSEMITTEILUNG VOM 17. FEBRUAR 2016, 10 UHR EEST
 
Hiab, ein Teil von Cargotec, berichtet über die Ergebnisse des iLoad-Projekts, das 1,4 Millionen Euro EU-Fördergelder für Partnerschaften zwischen Industrie und Hochschulen erhalten hat. Die zwei Hauptergebnisse des Projekts sind Model Based Design und Lightweight Design. 
 
2013 startete Hiab das Forschungskooperationsprojekt iLoad zusammen mit zwei polnischen Universitäten als Partnern: der Westpommerschen Technischen Universität und der Technischen Universität Schlesien. Der Fokus bei dem Projekt lag darauf, die Steuersysteme für den Ladungsumschlag der Zukunft zu entwickeln sowie neue Materialien und Verbindungstechniken zu erforschen. Das Projekt untermauert das Ziel von Hiab, durch zukunftsorientiertes Denken und innovative Produktentwicklung seine eindeutige technologische Führungsposition zu behalten.
 
"Bei Projekten wie diesem geht es nicht darum, bestehende Produkte zu verbessern. Es geht darum, ein völlig neues Verfahren zu unseren Produkten und Technologien zu finden", sagt Rafal Sornek, Hiabs Vice President for Technology and Quality Development. "Wir freuen uns bekannt zugeben, dass wir als Ergebnis des Projekts Model Based Design in die Entwicklung unseres Steuersystems eingeführt und einen neuen Zugang zu Lightweigth Design erkundet haben."
 
"Das iLoad-Projekt hat wesentliche Vorteile hervorgebracht, insbesondere im Vergleich zu der traditionelleren Methode einer Auslagerung des "Wettlaufs um Innovationen". Die Vernetzung mit externen Partnern und das Hinarbeiten auf gemeinsame Ziele hat es uns ermöglicht, wirklich wertvolle Ideen entstehen und schnell in die Praxis einfließen zu lassen", so Sornek weiter.
 
In diesem Jahr wird Hiab die ersten neuen Produkte auf den Markt bringen, die unter Verwendung von Model Based Design entwickelt wurden. "Langfristig, davon sind wir überzeugt, wird diese Methodik helfen, die Entwicklungszeit zu verkürzen und rasch auf die zukünftigen Bedürfnisse der Kunden einzugehen.
 
Wir führen auch die Forschung zu Leichtbaustrukturen fort und gehen dabei von Labortests zu Feldtests der ersten Bauteile über. Großartige Ergebnisse, die im Forschungsprojekt vorgelegt wurden, stellen unser Unternehmen vor eine neue Herausforderung, weil sie einen völlig neuen Zugang zur Konstruktion von Strukturen erfordern. Als Technologieführer freuen wir uns jedoch darauf, diese Herausforderung anzunehmen", so Sornek abschließend.
 
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Rafal Sornek, Vice President Technology and Quality Development, Hiab; Tel. +48668502453, rafal.sornek@hiab.com 
Lotta Clausen, Vice President, Communications, Hiab; Tel. +46705535138, lotta.clausen@hiab.com  
 
 
Hiab ist der weltweit führende Anbieter von Geräten für den Ladungsumschlag auf der Straße. Kundenzufriedenheit ist unsere oberste Priorität. Die rund 2 800 Mitarbeiter/-innen von Hiab produzieren Hochleistungsprodukte und Dienstleistungen, die rund um den Globus die Anforderungen der Kunden erfüllen. Unser Produktsortiment umfasst HIAB-Ladekrane, JONSERED-Forst- und Recyclingkrane, LOGLIFT-Forstkrane, MOFFETT-Mitnehmstapler, MULTILIFT-Wechselgeräte sowie Ladebordwände der Marken DEL, WALTCO und ZEPRO. www.hiab.com.
 
Hiab ist ein Teil von Cargotec. Der Gesamtumsatz von Cargotec (Nasdaq Helsinki: CGCBV) lag 2015 bei etwa 3,7 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt nahezu 11.000 Mitarbeiter. www.cargotec.com
 

×

Din sökning på "" gav träffar.

Searching

×
×