Jari Halinen

Kuljetus Halinen Ky
Mikkeli, Finnland

„Mein Holzkran muss schnell und effizient arbeiten, aber auch einfach in der Handhabung sein. Ich liebe die Arbeit mit meinem JONSERED. Man benötigt motorische Fähigkeiten und einen bestimmten Rhythmus - es ist fast wie ein Tanz. Die Arbeit mit dem Kran macht wirklich Spaß.“

- Jari Halinen

Während der frühen Stunden eine nordischen Sommertags versuchen die ersten Sonnenstrahlen, den Nebel zu durchbrechen, der sanft über dem Boden schwebt. Die Nacht ist dem Tag gewichen und die Umgebung erwacht langsam. In der Küche von Jari Halinen zieht einem der Geruch von Kaffee in die Nase, denn der Kaffeeliebhaber Jari trinkt schon seine ersten Tassen, um in den Tag starten zu können. Jari bereitet sich für seine Schicht im Wald vor, und wenn man selbst dabei sein will, muss man ebenfalls ein Frühaufsteher sein. Er ist auch einer dieser früh aufstehenden und fröhlichen Männer, die das Beste aus jedem Tag und auch jedem Abend holen!

„Normalerweise wache ich zwischen 2.00 und 4.00 Uhr auf. Ich bin schon immer früh munter geworden, also passt es mir ganz gut, dass mein Arbeitstag so früh beginnt und ich nicht allzu spät zu Hause bin.“

Jari betreibt ein Transportunternehmen mit dem Namen Kuljetus Halinen Ky, das 1955 von seinem Vater gegründet wurde. Der erste hydraulische Holzkran, der für das Unternehmen gekauft wurde, war 1970 ein Fiskars. Seitdem folgten zahlreiche weitere LOGLIFT- und JONSERED-Krane.

Für Jari war die Arbeit in der Forstwirtschaft ein natürlicher Schritt.

„Ich habe schon seit Kindheitstagen in der Forstwirtschaft gearbeitet und folgte den Fußstapfen meinen Vaters als die zweite Generation eines Unternehmers“, berichtet Jari.

Jari wurde 1993 Teilhaber im Unternehmen seines Vaters und übernahm dann schrittweise dessen Leitung. Mittlerweile arbeitet er seit fast 40 Jahren bei Kuljetus Halinen Ky!

„Das war für mich schon als Kind ein großer Traum.“


Seinem Unternehmen geht es gut und es ist zusammen mit anderen Unternehmern in der Forstwirtschaft ein Teil des größeren Logistiknetzwerks HP Logistic Network Ltd. Dadurch ist man in der Lage, den eigenen Kunden eine größere Flexibilität der Dienstleistungen über das ganze Jahr zu bieten. Dies stellt allerdings auch eine Möglichkeit dar, den stetig härter werdenden wirtschaftlichen Bedingungen, Kostensteigerungen und härteren Gesetzen entgegenzutreten. Aus Sicht der Kunden ermöglicht es das Netzwerk, sich schnell an eine Vielzahl von anspruchsvollen Situationen anpassen und schnell reagieren zu können, was eine der wichtigsten Stärken darstellt. Jari stellt klar, dass diese Flexibilität eines der Markenzeichen des Unternehmens ist.

Bei Jari begründet sich die Berufswahl nicht nur durch die Leidenschaft für die Forstwirtschaft, sondern auch durch ein großes Interesse für die Technologie. Wenn man wissen will, wie etwa funktioniert und aufgebaut ist, stellt dies eine große Inspirationsquelle dar. Dieses Interesse war auch der Grundstein für Jaris Sportsgeist. In Finnland wird er manchmal auch als der „weltweit schnellste Holz-LKW-Fahrer“ bezeichnet. Aber dieser Spitzname bezieht sich nicht auf seine Teilnahmen an der Meisterschaft der Holz-LKW-Fahrer in Finnland, die er 2002 sogar gewinnen konnte, sondern auf seine Karriere als Drag-Racer. 1984 begann er mit dem Drag-Racing, und seine Karriere entwickelte sich seitdem ausgezeichnet. Seit 2007 nimmt er an der FIA Top Fuel Meisterschaft teil und erreichte mit einem 2. Platz im Jahr 2012 sein bisher bestes Ergebnis.

Die Lust nach Geschwindigkeit und präzise abgestimmter Ausrüstung ist etwas, das Jari in seinem Arbeitsleben zu schätzen weiß. Mit präzise abgestimmter Ausrüstung von höchster Qualität wird die Arbeit effizienter und angenehmer - oder wie Jari es ausdrückt:

„Mein Holzkran muss effizient und schnell arbeiten, aber auch einfach in der Handhabung sein. JONSERED ist für mich ein angenehmer, aber trotzdem noch sehr schneller Antrieb. Ich brauche Rhythmus und motorische Fähigkeiten, wenn ich mit meinem Holzkran arbeite. Ich arbeite gern mit ihm. Es ist fast wie ein Tanz.“

Im Laufe der Jahre, in denen Hiab für Jari Ausrüstung bereitgestellt hat, entwickelte sich auch eine professionelle Beziehung, die auf Vertrauen aufgebaut ist.

„Ich habe das Gefühl, dass man bei Hiab wirklich auf mich hört und Dinge ernst nimmt, wenn ein Problem vorhanden ist. Ohne Zweifel!“

Diese lange Beziehung hat auch auf vielfältige Weise Jaris technisches Interesse beeinflusst. Da er ein kompetenter und dazu auch noch ein sehr sachkundiger Krananwender ist, wurde er als Partner in der Entwicklung von neuer Ausrüstung bei Hiab mit einbezogen.

„Glücklicherweise habe ich die Möglichkeit, an der Entwicklung von Holzkranen beteiligt zu sein und auch die Produktion kennenzulernen. Gegenwärtig läuft mein Unternehmen gut, aber das heißt nicht, dass ich mich ausruhen kann. Die Entwicklung muss weitergehen und es müssen neue Lösungen gefunden werden, um die Arbeit noch einfacher werden zu lassen. Ich denke, dass noch effizientere Arbeitsweisen nur auf ihre Entdeckung warten.“

Jari Hallinen fährt einen JONSERED 1188S.

Din sökning på "" gav träffar.

Searching

×