Kranübergaben 2016

Fahrzeugübergabe an ROKI Trans

Am 12.April fand bei Fa. Schwarzmüller die offizielle Fahrzeugübergabe (HIAB X 188 HIDUO) an Herrn Danijel Marjanovic – Geschäftsführer von Roki Trans statt.

Das im Jahre 2001 gegründete Unternehmen mit derzeit 9 Mitarbeitern verfügt derzeit über eine Flotte von 8 LKW mit Ladekränen.
Roki Trans arbeitet im Auftrag für Strabag, Porr HABAU, Steiner Bau usw…..
Der Tätigkeitsbereich umfasst Erdarbeiten, Aushubarbeiten, Baggerarbeiten sowie Güterbeförderung.

Herr Marjanovic „Wir sind mit den Kränen von HIAB sehr zufrieden aufgrund Ihrer Zuverlässig- und Langlebigkeit, daher möchten wir den Fuhrpark in Zukunft komplett auf HIAB umstellen“!

Excelente Performance, zuverlässiger Betrieb und hervorragende Sicherheit – HIAB X 188 HIDUO!

 


JK- Erdbau


Mitarbeiter: 6
Gründungsjahr: 2005
2 LKW im Einsatz (Hiab XS166 HiDuo bzw. XS 211 HiDuo neu)

Johann Katzenbeisser ist von der Qualität der HIAB Kräne überzeugt, daher hat er den 2. LKW mit einem 211 HiDuo ausgestattet.

Tätigkeiten: Erdbau, Abbrucharbeiten, Aushubarbeiten, Planierungen
Kunden: Vorwiegend Privatkunden, BZ-Bau
www.jk-erdbau.at


Wohlmuth Transport & Logistik GmbH

Foto: (v.l.) Alfred Wohlmuth – Geschäftsführer Wohlmuth Transport & Logistik GmbH, Mag. Lukas Windisch – Key–Account-Partner Hiab Austria

Das Familienunternehmen wurde im Jahr 2010 als Einzelunternehmen vom Geschäftsführer Alfred Wohlmuth gegründet und ist mittlerweile in eine GmbH umgewandelt worden. Mit den sieben LKW (teilweise mit Anhängern) umfassenden Fuhrpark ist die Firma Wohlmuth für den "Dachfachhandel" sowie die Ziegelindustrie im Nahverkehr bzw. im Zustellverkehr im umliegenden Ausland unterwegs.
"Mit dem HIAB XS 211 EP5 und dem neuen, vollverzinkten Pritschenaufbau sind wir für die kommenden Aufgaben im Palettentransport optimal ausgerüstet" freut sich Herr Wohlmuth.

In Firma Windisch fand Alfred Wohlmuth einen verlässlichen und flexiblen Partner. Windisch setzte die individuellen Kundenanforderungen bzgl. des LKW-Aufbaus, des Ladekrans und der Kranmontage in gewohnt qualitativer Ausführung um. Besonders hervorzuheben ist die niedrige Ladekante, die Vollverzinkung und der quergerillte Alupaneelboden des Pritschenaufbaus.
Das Familienunternehmen Windisch aus Erlauf ist mit den 18 Mitarbeitern in den Bereichen Anhänger- und Fahrzeugbau; Verkauf, Montage, Überprüfungen, Service und Reparatur von Ladekränen und Container-Wechselsystemen tätig. 


Harmer Transporte

Foto: (v.l.) GF Siegfried Harmer (Mitte), Fahrer Franz Bauer (Rechts)

Das niederösterreichische Transportunternehmen Harmer vertraut auf Multilift Produkte – Leistung und Technik überzeugen.

Das 1982 gegründete Unternehmen Harmer Transporte GmbH, Spezialist für Container- Verleih und Transport, hat einen neuen Multilift Abrollkipper bekommen. Der XR21Z.56 mit einer Kapazität von 21 Tonnen, aufgebaut auf einem Volvo FM 420 6x4 Tandemachslift Fahrgestell sind für die Firma Harmer optimale Voraussetzungen um ihrer täglichen Arbeit gerecht zu werden.

Kaufentscheidend waren für Geschäftsführer Herrn Siegfried Harmer die bewährte Zuverlässigkeit und der hohe Qualitätslevel der Multilift Geräte. Mit der neuen Einhand- Kabinensteuerung der 2. Generation lassen sich alle Gerätebewegungen einfach, sicher und schnell durchführen. Auch der Fahrer, Herr Franz Bauer, ist vom neuen XR21Z56 begeistert und freut sich schon auf die künftigen Einsätze bei seinen Kunden im Raum Niederösterreich und Wien.   

Infos: www.hiab.com und www.harmer.co.at


Transporte & Erdbau Kaindl Hannes

Foto: Links: Anton Pointl (HIAB Austria GmbH), Rechts: Hannes Kaindl (Geschäftsführer Kaindl Transporte) 

Kaindl Transporte vertraut auf Multilift

HIAB- Verkaufsprofi Anton Pointl hat am 3.8.2016 einen neuen 21 Tonnen Multilift Abrollkipper an das Salzburger Unternehmen Kaindl Transporte übergeben.

Das 2002 gegründete Unternehmen Kaindl Transporte ist spezialisiert auf Entsorgungs- und Winterdienst- Tätigkeiten, Gartengestaltung, Erdbau- und Baggerarbeiten für namhafte Salzburger Betriebe sowie für zahlreiche Privatkunden.

Geschäftsführer Hannes Kaindl zeigte sich von der einfachen Bedienung der neuen Einhand- Kabinensteuerung und der äußerst robusten Ausführung des XR21Z.56 überzeugt und ist für seine kommenden Aufgaben mit Multilift, als starken Partner, bestens gerüstet.

Als weltweiter Marktführer bieten wir unseren Kunden unübertroffene Erfahrung und Know How bei Konstruktion und Entwicklung von Wechselsystemen.

Unser Erfolg basiert auf maßgeschneiderten Produkten und kosteneffizienten Lösungen, die wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln und bauen.


TKV Oberösterreich GmbH

2 starke Partner - TKV Oberösterreich und Multilift

Die TKV Oberösterreich GmbH hat einen neuen Multilift Low Built XR20ZL.59  Abrollkipper mit reduzierter Einbauhöhe übernommen.

Um den Transport von tierischen Nebenprodukten optimal gewährleisten zu können, hat sich die 1943 gegründete TKV Oberösterreich GmbH für einen Abrollkipper der Marke Multilift mit geringer Einbauhöhe entschieden. Durch den niedrigen Schwerpunkt, dem geringen Ladewinkel und der hervorragenden Stabilität aufgrund seiner Einbauhöhe von nur 195 mm können wir den Transport höherer Wechselaufbauten durchführen, berichtet Johann Auer, Geschäftsführer der TKV Oberösterreich. Selbstverständlich hat der Multilift XR20ZL.59 sämtliche innovative Ausstattungen, wie die Kabinensteuerung der 2. Generation, automatische Sequenzkontrolle, schnelles Kippen sowie reduzierte Friktion mit an Bord. HIAB Austria Außendienstmitarbeiter Anton Pointl legt großen Wert darauf, seinem Kunden ein sicheres und effizientes Arbeitsgerät vom Weltmarktführer übergeben zu haben. 

Fahrzeug: MAN TGS 26.440 6x2-2BL

Aufbau: Multilift XR20ZL.59

Montage: TRUCK-CENTER Katzinger Altenfelden

Firmengründung: 1943 in Regau, seit Sept. 2012 ein Unternehmen der Vivatis Holding AG

Mitarbeiter: 90 Personen (Standort Regau)

Fuhrpark: 32 Fahrzeuge (davon 2 Stk. Multilift- Abrollgeräte)

Tätigkeitsbereich: Sammlung, Aufbereitung, Verwertung und Entsorgung tierischer Nebenprodukte

GF: Hr. Johann Auer, Hr. Mag. Hermann Baumgartner, Hr, Dir. Manfred Kainer

Disponent: Hr. Stefan Paulik

Foto: Johann Auer, GF der TKV Oberösterreich (rechts)  und Anton Pointl, HIAB Austria (links)

Ing. Franz Brachinger GmbH

Profi- Kran für Profi- Baumeister

Baumeister Brachinger baut auf HIAB

Die ständige Weiterentwicklung des Baugewerbes erfordert einmal mehr einen neuen LKW mit Ladekran. Der Bauprofi Ing. Franz Brachinger hat sich daher wieder für einen weiteren XS-211 EP-5 HiPro von HIAB in seinem Fuhrpark entschieden. Der 1912 gegründete Betrieb, mit Sitz im niederösterreichischen Persenbeug, hat derzeit ca. 110 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf den Bau von Einfamilienhäuser, Betriebsgebäuden, Wohnhausanlagen sowie diversen Erdarbeiten und die Gestaltung von Außenanlagen. Die hohen Qualitätsanforderungen brauchen auch einen hohen Qualitätslevel beim Arbeitswerkzeug und da ist die HiPro Steuerung von Hiab genau die richtige Wahl. Schnell, sicher und präzise steuert Kranfahrer Karl Offenthaler mittels der CombiDrive 2 Funkfernsteuerung den Kran zur gewünschten Position und mit Hilfe der drei aktiven Displays hat er alles, wie in einem Cockpit, unter Kontrolle. Auch HIAB Service- und Verkaufspartner Josef Windisch von der gleichnamigen Firma WINDISCH GmbH in Erlauf ist überzeugt von der revolutionären Steuerung. Firma Windisch hat auch die Montage des neuen abnehmbaren HIAB Heckkran übernommen und wird in Zukunft auch weiter die Service- und Wartungsarbeiten für Baumeister Brachinger durchführen.

Mehr Informationen:  www.brachinger.at, www.windisch-erlauf.at

Foto: (Links) Karl Offenthaler (Brachinger Bau), (Rechts) Mag. Lukas Windisch (Windisch Fahrzeugbau)


Baier GmbH

Die Firma Baier ist ein regional verankertes Unternehmen und erbringt eine Vielzahl von Entsorgungsdienstleistungen, wie zum Beispiel:

  • Abfall- und Altstoffsammlung, -entsorgung und -verpressung,
  • Logistikleistungen und Behälterbereitstellung,
  • Verwertungs- und Entsorgungslösungen.

Der Entsorgungsfachbetrieb Baier nahm den nächsten Multilift Abrollkipper (XR 21 Z 61) in den Fuhrpark auf. Der LKW steht im täglichen Einsatz und übernimmt sämtliche Aufgaben der Containermanipulation. Die langjährige Partnerschaft zwischen Fa. Baier, Hiab Austria und Windisch Erlauf, spiegelt sich in diesem schönen Fahrzeug wieder.

Der Abrollkipper wurde von der Windisch GmbH auf das LKW-Fahrgestell aufgebaut. Das Familienunternehmen Windisch aus Erlauf ist mit den 18 Mitarbeitern in den Bereichen Anhänger- und Fahrzeugbau; Verkauf, Montage, Überprüfungen, Service und Reparatur von Ladekränen und Container-Wechselsystemen tätig.


Hydro-Clean Umweltservice GmbH

Die Firma Hydro-Clean Umweltservice GmbH erbringt seit mehr als 10 Jahren wesentliche Aufgaben bei der Verwertung und Entsorgung der im gesamten St. Pöltner Stadtgebiet anfallenden biogenen Abfälle.

Der neu angeschaffte Scania ist mit einem Multilift Abrollkipper (XR 21 Z 61) ausgestattet, der vorwiegend für die Aufgaben des Hackguttransports sowie sämtliche Aufträge des Containerumschlages übernimmt. Der Fahrer freut sich besonders auf die tägliche Arbeit mit dem Abrollkipper, der sich besonders durch sein komfortables Bedienelement, die robuste Ausführung und den Schnellgang auszeichnet.

Über die Firma Hydro Clean
Die Firma Hydro – Clean Umweltservice GmbH beschäftigen sich seit Gründung des Unternehmens im Jahre 2002 mit der Entwässerung und Verwertung von Klärschlamm und mit der Reinigung von Kanälen.

2004 wurde das Aufgabengebiet um Rodungen, die Behandlung und Verwertung von biogenen und nichtgefährlichen Abfällen erweitert. Die Behandlung der biogenen Abfälle (z.B. Baum- und Strauchschnitt) und des Rodungsmateriales wird mit mobilen Shredder- und Siebanlagen durchgeführt.

Seit 2008 transportiert die Firma HydroClean die biogenen Abfälle mit eigenem Fuhrpark, welcher aus Container -, Schubboden- und Kippsattel – LKW besteht. 


Die Kraft am Land - Raiffeisenlagerhaus Marchfeld und HIAB Austria

Übergabe eines HIAB XS 211 Ladekran an das Raiffeisenlagerhaus im niederösterreichischen Marchfeld

Als langjähriger und zufriedener Kunde hat das Raiffeisenlagerhaus Marchfeld einen weiteren neuen XS 211 E-5 HiDuo Ladekran von HIAB in Betrieb genommen. Damit Kranfahrer Herr Ramazan Kaya, ein absoluter Profi auf seinem Gebiet, für all seine künftigen Einsätze bestens gerüstet ist, hat man sich für die HiDuo Variante mit Funkfernsteuerung entschieden und Dank der fünf hydraulischen Ausschübe sind  auch große Reichweiten möglich. Für Lagerhaus Geschäftsführer Ing. Rudolf Brandhuber war auch die hohe Zuverlässigkeit und Robustheit der HIAB Kräne entscheidend, um wieder einen „schwarzen Kran“ in seinem Fuhrpark einzusetzen, getreu nach seinem Motto – „Wir liefern Qualität und sind pünktlich beim Kunden“.

HIAB bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Krankonfigurationen, so dass für den jeweiligen Einsatzbereich immer die optimalste Lösung gefunden wird. Auch werden demnächst weitere neue Krantypen und Innovationen vorgestellt, um den ständig wachsenden Kundenansprüchen gerecht zu werden.

Mehr Informationen unter www. hiab.com und www.lagerhaus-marchfeld.at

Foto von links nach rechts: Manfred Besau (Spartenleiter), Ing. Rudolf Brandhuber (Geschäftsführer), Werner Seidl (Hiab Austria), Ramazan Kaya (Fahrer), Andreas Klug (Fuhrparkleiter)


Firma Franz Maier Beton- und Schotterwerk im steirischen Bad Gleichenberg 

Das seit 1928 bestehende Familienunternehmen Franz Maier GesmbH, Spezialist für Pflastersteine, hat aufgrund der steigenden Auftragslage wieder einen neuen LKW mit einem HIAB XS 144 HiDuo Ladekran angeschafft. Schon vor über 30 Jahren hat man sich entschieden die damaligen Ladekräne durch HIAB Produkte zu ersetzen und ist dieser Linie bis zum heutigen Tag treu geblieben, ganz nach dem Motto „einmal HIAB – immer HIAB“. Für Fahrer Herrn Karl- Heinz Binder, er ist bereits seit 37 Jahren im Unternehmen tätig, war die Anschaffung des neuen Funkferngesteuerten 14 mt Krans daher die richtige Wahl um bei den Kunden eine schnelle und sicher Anlieferung seiner Pflastersteine gewährleisten zu können. Damit das auch die nächsten 30 Jahre so bleibt, hat die Firma Maier Beton mit Herbert Krenn, Gebietsrepräsentant der HIAB Austria GmbH, den richtigen Ansprechpartner zur Verfügung.

Foto: Heinz Binder (Fuhrparkleiter)


Johann Wambach und nDuranceTM

Neuer HIAB X-188 Ladekran für das Traditions- Transportunternehmen Johann Wambach in Orth an der Donau.

Ing. Johann Sulzer, Hiab Austria - Key Account Manager, konnte einen neuen HIAB X-188 ES-4 HiDuo heckabnehmbaren Ladekran an die Firma Johann Wambach übergeben. Dank der zuverlässigen und präzisen XS Drive Funkfernsteuerung hat der Bediener die Sicherheit, alle Kranbewegungen schnell und einfach durchführen zu können. Kaufentscheidend war für Geschäftsführer Johann Wambach, das von HIAB entwickelte, innovative und umweltfreundliche  nDuranceTM  Oberflächenverfahren mit Nanotechnologie. Dabei wird in einem einzigartigen und neuen Verfahren der perfekteste Korrosionsschutz, den es derzeit auf dem Markt gibt, angewendet um einen optimalen Schutz des Krans auf viele Jahre zu gewährleisten.

 
Foto: Johann Wambach (GF), Ing. Johann Sulzer (Hiab Austria)

Firma Übleis Biogas mit Sitz in Rutzenham (OÖ)

Gerhard Übleis hat mit seinem Vater, Friedrich Übleis, im Jahr 2000 mit dem Kompostieren begonnen. 2006 konnte Herr Übleis einen wichtigen und großen Schritt in erneuerbare Energie setzen und nahm eine Biogasanlage in Betrieb. Da immer mehr Grünschnitt und Biomüll anfiel, wurde stetig erweitert und so entschied man sich für einen Loglift 125 ZT 93. Der Loglift wurde auf einem Großvolumenanhänger montiert um die Grünschnittmengen aus der Umgebung sammeln zu können. Gerhard Übleis: „ Wir hatten vor einigen Jahren schon einen Loglift, dieser hatte uns gute Dienste erwiesen und nie in Stich gelassen. Aufgrund der immer mehr werdenden Aufgaben und Mengen brauchen wir zuverlässige Maschinen.“

Din sökning på "" gav träffar.

Searching

×
×